Weißwein-Rebsorten:

Müller-Thurgau

Er ist die in Franken am häufigsten angebaute Rebsorte. Müller-Thurgau-Weine sind von ausdrucksvoller Frucht, leicht an Muskatton erinnernd, von frischer und anregender Art.

Silvaner

Als klassische Rebsorte Frankens bringt der Silvaner blumige, artvolle, bodenbetonte, kräftige Weine. In reifen Jahren ist der Silvaner in seinem Stoff- und Körpergehalt unübertroffen.

Bacchus

Kreuzung: (Silvaner x Riesling) x Müller-Thurgau. Bacchus-Weine sind duftige, lebendige Weine mit einem leichten, an exotische Früchte erinnerndes Bukett.

Weißer Burgunder

Durch eine Mutation aus dem Rüländer entstanden. Die Weine sind herrlich frisch und fruchtig und stehen einem Pinot bianco oder Chardonnay nicht nach.

Kerner

Kreuzung: Trollinger x Riesling. Kerner-Weine sind fruchtig, elegante, rassige Weine. In Ihrer Charaktereigenschaft sind diese rieslingähnlich.

Riesling

Von allen Rebsorten stellt der Riesling unbestritten die wertvollste Sorte dar. Die Weine zählen zu den edelsten der Welt. Riesling-Weine zeichnen sich durch ihre Feinfruchtigkeit, Rasse und Eleganz, durch ihre pikante Art, sowie ein an Pfirsich erinnerndes Bukett aus.

Nach oben

Trockene Weine

In Franken wird traditionell mehr Restsüße in Alkohol umgewandelt. Das bringt den "trockenen" Geschmack und einen höheren Alkoholgehalt.

Trockene Weine...
Trockene Weine...